06
Au
Von Spenden und Spendern
06.08.2014 17:44

Nachdem Hilferuf im Graben-Neudorfer Ortsblatt hat sich schon einiges getan.

Ich für meinen Teil habe diverse Unternehmen in der Umgegung angeschrieben und nachgefragt ob die Möglichkeit bestünde zu helfen - was soll ich sagen, keinerlei Antwort.. Nichts, null und nada. Immer wieder erfreulich dass wohl selbst die Zeit für ein "Nein " zu kostbar ist als dass man es in eine Antwort-E-Mail setzen könnte. Aber gut. Es muss mit dem gearbeitet werden was zur Verfügung steht - und einen Versuch war es allemal wert.

Es scheint wohl Bewegung in die Sache zu kommen, Nicole hielt telefonisch Rücksprache mit der Betreiberin und es gab einige Hilfsangebote und Spenden. Das ist supertoll und ich hoffe wirklich dass so nun auch auf lange Sicht der Bestand des Gnadenhofes gesichert werden kann.

Neben Frau Caspers die sich vollbepackt mit Sachspenden direkt auf den Weg zum Gnadenhof machte bekam auch ich einige Sach- und Futterspenden gebracht. Einen besonderen Dank hier an Heidi und Reni die Futter kaufen waren und an Thomas der sofort bereit war uns den Inhalt seines Kellers zu vererben.  Heute kamen noch stolze 25 Kilo Möhren dazu - vielen Dank an dieser Stelle an Herrn Norbert O.

Da die Betreiberin des Hofes es momentan nicht schafft den monatlichen Flohmarkt zu organisieren haben wir uns überlegt eine Art Hofflohmarkt zu gunsten der Gnadenhoftiere zu veranstalten; allemal besser als wenn die Sachen noch über Monate eingelagert würden.

Weitere Infos hierzu folgen, auch dies geht wieder mit Genehmigungen und anderem Organisieren einher - wie so oft.

Ebenso möchte ich Euch Nicoles schicken kleinen Dawanda-Shop ans Herz legen. Hier ist noch ein Tierschutzengel gegen Katzenfutter zu ersteigern.. Schaut doch mal vorbei NiZoArts

 

Ich bin gespannt wie es sich weiter entwickelt und werde hier berichten wie und mit was man helfen kann.

Kommentare


Datenschutzerklärung